Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Lübeck

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Die Technik

Nautische Ausrüstung

Seezeichenausrüstung

Funkausrüstung

Feuerlöscheinrichtung

1 Monitor auf Traverse: Wasser

1 Monitor auf Traverse: Wasser

2 Monitore Vorkante Brücke: Wasser/Schaum

1 Monitor Achterkante Peildeck: Wasser/Schaum

Schutzluftanlage

Zum Schutz der Besatzung vor toxischen und ätzenden Substanzen und zur Vermeidung von Selbstentzündungsreaktionen durch elektrische Bauteile im Schiffsinneren ist die „Scharhörn“ mit einer Schutzluftanlage ausgerüstet. Dabei ist das gesamte Schiffsinnere luftseitig hermetisch von der Außenatmosphäre abgeschottet.

Die notwendige Luftversorgung erfolgt über ein Aktivkohle-Filtersystem. Der Luftdruck im Schiffsinneren liegt 3 bis 5 mbar über dem Atmosphärendruck. Zur Detektion einer möglicherweise gefährlichen Außenatmosphäre sind eine Gasmessanlage mit 9 Messstellen und ein Stoff-Gas-Analysen-Messgerät installiert.

Sonstige Ausrüstung